Kurse & Vorträge

Der "Heilwald" - eine uralte Idee mit neuem Aufwind
Im Wald zu sein, ist die Stresshormone senkend, die Atemwege befreiend und das Immunsystem stärkend

Waldbaden - eine "Grünzeit" für drei Tage

 

"Shinrin Yoku" heißt "Waldbaden" oder "Eintauchen in die Waldatmosphäre" und kommt aus Japan. Doch das Wissen von der Heilwirkung des Waldes ist auch in unseren Landen uralt und reicht bis in die Zeit unserer Ahnen mit ihren heiligen Hainen, Energieplätzen und dem "Grünkraft"-Zauber der helfenden Kräuter.

 

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass der Aufenthalt im Wald bei vielen Atemwegs- oder Herzkreislauf-Erkrankungen, bei Schlafstörungen, traumatischen Erlebnissen, Müdigkeit, Ängstlichkeit und mehr verlässliche positive Ergebnisse bringt. Der Aufenthalt im Wald entspannt uns, stärkt uns, führt uns in unsere Mitte.

 

Die Grundeinstellung des Waldbadens ist die Biophilie - die leidenschaftliche Liebe zu allem Lebendigen. Der Weg ist der der konsequenten Entschleunigung. Die Stirn an einen Baum lehnen, das Schwanken der Wurzeln bei Wind spüren? Ein Ahorn, der "süß regnet"? Neben theoretischen Inputs stehen v.a. praktische Übungen in Achtsamkeit und Selbsterfahrung im Vordergrund.

 

Wetterfeste Kleidung für den Aufenthalt im Freien notwendig. Alle drei Tage finden in der Dresdner Heide statt, Anpassungen möglich.

 

Termine: 11.9 | 12.9.2020 | 13.9.2020, je 10-18 Uhr

Ort und Veranstalter: Paracelsus Schule Dresden, Schweizer Str. 3 a, 01069 Dresden

Infos und Anmeldung: Tel.: 0351-4721515 oder dresden@paracelsus.de

 


Die Birken ist ein uralter Zauberbaum, nicht nur weil einst Besen aus ihrem Reisig gebunden wurden
Birke im Wind

Finde deinen Pflanzenhelfer -

naturmagischer Selbsterfahrungsworkshop

 

Drei Tage im Sommer führen uns zu der Kraft der Pflanzen, lassen uns unsere Helfer-Pflanze finden und Kontakt zu ihrem Wesen aufnehmen. Über den Weltenbaum Yggdrasil geht es zu den Devas, die in den Pflanzen wohnen, hin zum "reich gedeckten Tisch" der Mutter Natur. Mit Räucherrunden, naturmagischen Ritualen, Meditationsübungen für alle Sinne sowie Gesprächskreisen für einen lebendigen Austausch. Eine sommerliche Auszeit in spiritueller Achtsamkeit und Verbundenheit mit Körper, Seele, Geist für alle, die Verbindung mit der Natur suchen.

 

Termine: 12.8 | 13.8. | 14.8.2020, je 16-20 Uhr

Ort und Veranstalter: Paracelsus Schule Dresden, Schweizer Str. 3 a, 01069 Dresden

                                           Infos und Anmeldung: Tel.: 0351-4721515 oder dresden@paracelsus.de

 


Frauenmantel ist ein hormonell in viele Richtungen wirksames Heilkraut
Frauenmantel - Alchemilla vulgaris

Ausbildung zum Kräuterpädagogen/in

 

„Alle Wiesen und Matten, Berge und Hügel, die sind Herrgott's Apotheke.“ Paracelsus

 

     Ganzheitliche Heil- und Wildkräuterkunde: Die Fachqualifikation ermöglicht Menschen, die sich für Natur, Heilkräuter und Traditionelle Europäische Medizin interessieren, praktisches wie theoretisches Wissen zu erlangen. Schon immer nutzten Menschen die Heilkraft, Schönheit und Würze von Pflanzen zur Behandlung von Körper und Seele, für Gesundheit und Pflege. Hochwirksame Inhaltsstoffe von Heilpflanzen treffen auf bewährte Erfahrungen in der Anwendung. Weshalb die Pflanzenheilkunde zu den bedeutsamen, traditionsreichen Säulen der Medizin zählt. 

 

Seminarinhalte: Geschichte der Pflanzenheilkunde, Einführung in die Botanik – Pflanzenfamilien kennen- und bestimmen lernen, Signaturenlehre der Antike, Porträts der wichtigsten Heilkräuter (für Alltag, Familie etc.), essbare Wildkräuter, heimische Giftpflanzen („Die nicht!“), Pflanzen in Märchen, Mythen und Geschichten, 2 Exkursionen in die Natur, zu Formen von Darreichung, Zubereitung, Anwendung (Tinktur, Infus, Öl, Salbe, Wickel, Auflage usw.) sowie zum Sammeln, Trocknen, Aufbewahren, praktisches Herstellen von Salben, Ölen, Badezusätzen, Tinkturen, Frischsäften, Smoothies sowie zu Brauchtum, Volksmedizin (Räuchern, Kräuterweihe 15.8., Bauchwohl-Tropfen) (Auswahl), rechtliche Rahmenbedingungen

 

Termine: ab 7.6.-15.11.2020

Ort und Veranstalter: Paracelsus Schule Dresden, Schweizer Str. 3 a, 01069 Dresden

Infos und Anmeldung: Tel.: 0351-4721515 oder dresden@paracelsus.de

 


Die Wurzeln verbinden uns mit der Erde - Märchen verbinden uns mit den Ahnen
Die Wurzeln verbinden uns mit der Erde - Märchen verbinden uns mit den Ahnen

Märchen-Workshop: Der arme Müllerbursche und das Kätzchen

 

In bewährter Form hören wir gemeinsam das Märchen und beschäftigen uns mit den Varianten der Deutung. Symbole, Bilder, Metaphern werden gedeutet und gemeinsam in der Runde diskutiert. Vor dem Hintergrund der eigenen Lebenserfahrung sowie persönlichen Fragen wird das Märchen "weitergeschrieben".

 

Im Mittelpunkt steht Hans, der unterste unter den Knechten. Er soll die Mühle erwerben vom alten Müller, der ihn dafür in die Welt hinausschickt - doch Hans weiß noch nicht einmal genau, ob er die Mühle will. Hans wird von den anderen Müllerburschen verraten und verlassen, bis ihm in höchster Not ein kleines, buntes Kätzchen begegnet. Mehr unfreiwillig als freiwillig geht er mit und erfährt erstmals im Leben, was "recht sanft" ist. Essen, Musik und Tanz spielen dabei keine unbedeutende Rolle!

Das Märchen kann - wie fast alle anderen auch - auf gesellschaftlich-sozialer Ebene verstanden werden (s. auch die Interpretation des Märchens auf dieser Internetseite, unter "Märchen"). Es kann aber auch biografisch gesehen werden - und dieser Ebene wollen wir uns diesmal vor allem zuwenden. In diesem Sinne handelt es sich um ein Märchen über Ausgrenzung und Herabsetzung in einer Welt von Anweisungen, Besitzdenken und Wettbewerbsstreben sowie dem Wandel in ein erfüllteres, lebendigeres Leben nach eigener Art.

 

19. Mai 2020, 18-21 Uhr

 


Gewöhnlicher Löwenzahn (Taraxacom) neben Gänseblümchen im Frühjahr
Löwenzahn auf der Trockenwiese

Meine Frühjahrskur mit Leberreinigung – Konzepte, Tipps und helfende Heilkräuter

 

Die Fastenzeit ist gekommen und damit der beste Zeitpunkt, Winterschlacken loszuwerden. Zwickt es in den Gelenken oder fühlen sich die Knochen steif an? Kennen Sie Heißhunger auf Süßes – oder Salziges und die Verdauung könnte besser sein? Sind Sie oft müde, erschöpft oder sogar wütend? Dann könnte eine Frühjahrskur das Richtige für Sie sein.

 

 Der Workshop ist sowohl für Neueinsteiger als auch für Fasten-Erfahrene geeignet. Er stellt den heilkundlichen Ansatz sowie verschiedene Fastenkonzepte vor, lässt Ihren Fragen und Erfahrungen Raum und geht auf pflegende, unterstützende Begleittherapien ein. Gemeinsam verkosten wir Heilkräutertees, Heilpflanzensäfte, Frühjahrstrünke u.m. Die Pflanzenhelfer Birke, Löwenzahn und Giersch werden vorgestellt – Skript inklusive.

 

24. Februar 2020 | 19-21 Uhr


Märchen-Workshop in Naturheilpraxis Andrea Rölke
Orchideenblüte im Licht

 

Märchen-Workshop: Intuition

Märchen sind uralt. Sie haben keinen Erfinder, aber viele Erzähler. Viele Märchen geben Hinweise für ein erfolgreiches Leben, sie rütteln auf oder trösten, sie verblüffen uns mit ihrer geballten Magie. In jedem Fall stecken sie voller gebündelter Erfahrung, geprüftem Weisheits-Wissen. „Kindern erzählt man Märchen, damit sie einschlafen“, sagte der argentinische Psychotherapeut Jorge Bucay. „Erwachsenen, damit sie aufwachen.“

 

In dieser Workshop-Serie wird jeweils ein allgemeines Lebens-Thema anhand eines ausgewählten Volksmärchens vorgestellt. Dieses Mal handelt es sich um „Intuition“ und das russische Märchen „Wassilissa, die Weise“ – einem Märchen mit deutlich matriarchalen Zügen. Nach dem Lesen des Märchens tauschen wir uns in Vortrag und Gespräch über die möglichen Deutungen aus. Anschließend kann sich jeder sein eigenes Intuitions-Püppchen bemalen bzw. gestalten.

 

13. Januar 2020 | 18 - 21 Uhr


12 magische Nächte - die Rauhnächte stehen bevor
Loslassen und Ordnen - Themen der Rauhnächte für den weiteren Weg

Magische Rauhnächte –

 Rituale, Geschichten und mehr

 

Wieder bricht die dunkelste Zeit des Jahres an. Die Rauhnächte stehen bevor – zwölf Tage zwischen dem 25. Dezember und 5. Januar, die voller Magie sind und uns Ordnung und Stille lehren.

 

Wir hören von der zotteligen Perchta, Odins Wilder Jagd und der wundersamen Frau Holle. Vorgestellt werden alte-neue Bräuche, die man gut allein, mit Freunden oder der Familie durchführen kann. Wir räuchern gemeinsam und hören bei Kerzenschein und Naschereien (wofür gern etwas mitgebracht werden kann …) einem Rauhnacht-Märchen zu.

 

16. Dezember 2019 | 18-20.30 Uhr


Die Schilddrüse mit ihrer Schmetterlingsform steht für Kommunikation, Kreativität und Individualität
Die menschliche Schilddrüse hat eine schmetterlingsartige Form.

Heilkräuter für Ihre Hausapotheke - zur Pflege der Schilddrüse

 

Die Schilddrüse ist ein wichtiges Organ im Hormonhaushalt des Menschen. Sie stellt mit Hilfe von Jod körpereigene Botenstoffe her und sorgt damit für den Grundumsatz. Symbolisch steht das kleine, schmitterlingsförmige Organ für Kommunikation, Kreativität und Individualität. Vorgestellt werden vier Heilkräuter mit ihren Inhaltsstoffen, ihren Wirkungen und Einsatzmöglichkeiten. Gemeinsam trinken wir die Kräuter als Tee.

 

Wann:             Dienstag, 29.10.19 | 18.30 Uhr

Wo:                 Volkshochschule Dresden, Annenstraße 10, B4.01 Küche

Anmeldung:    www.vhs-dresden.de

 


Eichen sind Erstbesiedler, so wie Birken auch. Sie kommen auch mit kargen Böden aus. Eine große alte Eiche mit mächtigem Habitus ist oft ein Hinweis auf einen guten, spirituellen Ort.

Erholsamer Wald & Stärkendes Märchen

 

Jedes Mal, wenn wir im Wald sind, spüren wir Entspannung, Zentrierung, Befreiung. Shinrin Yoku, Waldbaden, nennen es die Japaner. Gemeinsam macht es noch mehr Freude!

 

Wir gehen ca. 1 h durch die Heide, es werden kleine Übungen zu Fantasie und Wahrnehmung angeboten, wir lassen uns an einem guten Platz nieder, hören ein Märchen der Brüder Grimm zum rechten Umgang mit den Ressourcen der Natur. Wir tauschen uns aus, picknicken zusammen und kehren wohlbehalten zum Treff zurück.

 

Treff:       Sonntag, 27.10.19 | 10-13 Uhr

 


Märchen sind archetypische Heldenreisen, die uns zeigen, wie wir mit den Herausforderungen des Lebens zurecht kommen können
Eine Bank zum Ausruhen, Märchen lesen und zuhören

Heilsame Märchen - Märchen in Heilungsprozessen

 

"Kindern erzählt man Märchen, damit die einschlafen, Erwachsenen, damit sie aufwachen"

Jorge Bucay, argentinischer Psychiater und Psychotherapeut

 

Wer kennt sie nicht - die tröstende Wirkung von Märchen aus den Kindertagen. Wer kann sich nicht an sein Lieblingsmärchen erinnern und mit wem man sich am meisten identifizieren konnte. Märchen schöpfen aus einer Ur-Weisheit und benutzen dabei die Sprache der Bilder und Symbolik, die wir auch aus Träumen kennen, die uns jedoch meist aus Filmen oder der bildenden Kunst näher ist.

Märchen erzählen uns als "Heldenreisen", wie eine Biografie glücken kann, wie ein bestimmtes Hindernis überwunden, eine Herausforderung angenommen werden kann. Sie thematisieren sämtliche Lebenslagen, mit denen wir nicht selten zu kämpfen haben - Zweifel, Angst, Depression, Suchtverhalten. Und sie zeigen den Ausweg, denn sie haben die Kraft des Wandelns, die in ihnen als Wunder, Verwandlung oder Erlösung erscheint.

Ein Workshop mit Theorie- und Praxis-Anteilen. Für Therapeuten und therapeutisch Interessierte.

 

Termine: 19.8./26.8./2.9./9.9./16.9.2019, je 16-20 Uhr

Ort und Veranstalter: Paracelsus Schule Dresden, Schweizer Str. 3 a, 01069 Dresden

Infos und Anmeldung: Tel.: 0351-4721515 oder dresden@paracelsus.de


Leberreinigung in der Fastenzeit

 Die Leberreinigung gehört traditionell in die Fastenzeit und hilft bei Entschlackung und Entgiftung nach dem langen Winter – die Leber freut sich über unsere Pflege, ob mit oder ohne Fasten!

 

Doch welches Konzept ist das richtige? Welche Heilpflanzen aus Mutter Naturs Apotheke können helfen?

Der Workshop erklärt Aufgaben und Störsymptome der Leber, gibt praktische Tipps und Empfehlungen für eine leberreinigende Ernährung. Gemeinsam verkosten wir Heiltees und auch das Seelische wird nicht fehlen bei diesem ganzheitlichen Ansatz. Skript inklusive.

 

2. April 2019 | 19-20.30 Uhr


Heilkräuter können entsprechend der Signaturenlehre der Traditionellen europäischen Medizin zugeordnet und eingesetzt werden
Blutwurz von der Wildkräuterwiese

Phytotherapie auf seelischer Ebene - Einführung, Konzepte und Heilanwendungen

 

Diese Weiterbildung stellt verschiedene vergangene und moderne Konzepte vor (v. a. alte und neue schamanische Bräuche, Hildegard von Bingen, Paracelsus) und führt in die Lehre ein, wie Heilpflanzen entsprechend ihrem Wesen und dem des Patienten in Heilbehandlungen eingesetzt werden können (Signaturen-Lehre, Ganzheitliche Pflanzenheilkunde, wesenhafte Urtinkturen nach Roger Kalbermatten).

 

Termine:         11./18./25. März/1./8./15. April 2019, 16-20 Uhr

Ort:                 Paracelsus-Schule Dresden, Schweizer Str. 3a, 01069 Dresden

Anmeldung:    Tel.: 0351-4721515 oder E-Mail: dresden@paracelsus.de

 


Rauhnächte-Abend in der Naturheilpraxis Andrea Rölke

Rauhnächte - neue, alte Rituale, Bräuche und Geschichten

 

Wieder bricht die dunkelste Zeit des Jahres an. Die Rauhnächte stehen bevor – zwölf Tage zwischen dem 25. Dezember und dem 5. Januar – die voller Magie sind und uns Ordnung und Stille bringen.

 

Wir wollen gemeinsam essen, räuchern und uns über alte-neue Rituale austauschen. Ein uralter Brauch der Kelten mit Mistel, Stechpalme und Efeu wird vorgestellt, ebenso lernen wir Lady Ragnell in einem besonderen Märchen kennen. Und auch wer ganz neu dabei ist, ist herzlich willkommen und wird viel Interessantes erfahren.

 

10. und 11. Dez. 2018 | 18 bzw. 19 Uhr

 

 


Auch Salbei-Blüten sind - wenn auch etwas anders in ihrer Wirkung als die Blätter - eine bewährte Medizin in der Erkältungszeit
Salbei - Salvia officinalis

Magie der Pflanzen in der Erkältungszeit

 

Wenn die nasse, kalte Jahreszeit kommt, sind Husten, Schnupfen und grippaler Infekt nicht weit.  Gerade hier haben Heilkräuter einiges zu bieten. Wer interessiert ist, seine eigene Hausapotheke auf Vordermann zu bringen und einen natürlichen Weg zur Gesundheit sucht, ist in diesem Workshop richtig. Vorgestellt werden fünf Pflanzen gegen Erkältung und Erkrankungen der oberen Atemwege – mit ihren Möglichkeiten, Anwendungen und Geschichten. Gemeinsam wird gekostet, gemischt und wer möchte, kann einen eigenen Erkältungs-Tee nebst Skript mit nach Hause nehmen.

 

 29. Oktober 2018 | 19-20.30 Uhr

 


Symbole können nach C. G. Jung und anderen Traumforschern den Weg zur Deutung von Träumen weisen
Zwei Fische - Schmuck oder Symbol? Nach C. G. Jung helfen Symbole bei der Traumdeutung

Wozu sind Träume gut? –

Von der Bedeutung bis zur Deutung

 

Mögen Sie Träume - oder eher nicht? Können Sie sich gut an Träume erinnern? Würden Sie von sich sagen, dass Ihnen Träume oft Angst machen – oder „hören“ Sie auf Ihre Träume?

Dieser Workshop gibt einen Überblick, wie Träume entstehen, welche Funktionen sie erfüllen und wie wir sie besser verstehen können. Er fragt nach, ob unser Nacht-Kino Sinn macht und ob uns auch schlechte Träume helfen können.

Eine kurze Einführung in die Traumdeutung umreißt die Bedeutung häufiger Symbole, die Ihnen Ihre eigenen Träume besser begreiflich machen.  

 


 

Meine Frühjahrskur – Welche ist die richtige? Was kann ich selbst tun?

 

Hier geht es um einen Überblick über Fasten-Arten bzw. Frühjahrs-Diäten. Weiter wird über die großen Themen Darmreinigung und Leberentgiftung informiert. In der Diskussion finden wir heraus, welche Erfahrungen es gibt und was unbedingt zu beachten ist (Kontraindikationen!).

 

Im praktischen Teil wird probiert, gekostet und genossen, was alles sonst noch zu einer Frühjahrskur gehört – von milchsauer vergorenen Säften über Bürstenmassagen bis zu Leberwickeln (Alles wird noch nicht verraten!). Der Workshop ist sowohl für „Anfänger“ als auch für Menschen geeignet, die eine Fastenbegleitung wünschen. Ein Skript fasst alles

zusammen und macht die Anwendung zu Hause einfach.

 

6. März 2018 | 19-20.30 Uhr

 


Hausapotheke selbstgemacht - Beinwellsalbe

So vieles hat die Natur zu bieten, das es immer wieder neu zu entdecken gilt. Kräuter wachsen im eigenen Garten oder auf dem Balkon, man kann sie bei einer Wanderung pflücken und zu Tees, Salben, Tinkturen und mehr verarbeiten. Und das ist einfacher als gedacht!

 

Als Auftakt wird gemeinsam eine Salbe aus den Wurzeln des Beinwells hergestellt – ein gutes Mittel bei Gelenkbeschwerden, Muskelverspannungen, Zerrungen, Verstauchungen u. ä. Ein wenig Theorie erklärt die Wirksamkeit der Pflanze, Methoden der Verarbeitung und die Anwendung des Hausmittels. Nicht zu vergessen die Geschichte und die Geschichten, die sich um den Beinwell „ranken“. Zum Schluss kann die Salbe mit nach Hause genommen werden.

 

6. November 2017, 18.30-21 Uhr



Rauhnächte - Bräuche und Geschichten

Dunkel und kalt ist es geworden. Die Natur scheint stillzustehen und auch die Menschen haben das Bedürfnis, sich zurückzuziehen. Die Rauhnächte stehen bevor – zwölf Tage, denen nachgesagt wird, den Naturgeistern und Ahnen näher und voller Magie zu sein.

 

Für die Tage und Nächte zwischen dem 25. Dezember und dem 5. Januar sind viele Bräuche, Rituale, Orakel und Geschichten überliefert. Hier werden einige vorgestellt, die man gut und leicht zu Hause für sich oder in der Familie anwenden kann. Es werden Märchen gelesen, verschiedene Räucherkräuter ausprobiert und mehr ...

 

 18. Dezember 2017, 18-20 Uhr